header  
 
 

Ein Ganzheitlich-Situativer Ansatz

 
   
     
 

„Ich bin einmalig!“ 
Wir sehen jedes Kind als Individuum, wir nehmen es so an, wie es ist. Das bedeutet für uns, dass wir Verhaltenshintergründe, verstehen und berücksichtigen möchten.

„Hilf mir es selbst zu tun!“     
Ganzheitliches Lernen und Leben verwirklichen wir, indem wir durch qualitativ hochwertige Materialien den Kindern Möglichkeiten geben, selbst Dinge auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Anregungen zum schöpferisch-spielerischen Experimentieren, Gestalten, Musizieren, Bewegungsfreiräume und vieles mehr tragen dazu bei, dass die Kinder ihre Welt begreifen können.

„Du wirst gebraucht!“ 
Wir Menschen leben nicht allein auf dieser Welt. Es ist ein stetiges „Miteinander leben – voneinander lernen“. Deswegen übertragen wir täglich kleine Aufgaben an die Kinder, die für die Gruppe von Bedeutung sind. Somit ist jeder ein wichtiges Glied in unserer Gruppe, denn: „Jeder ist wichtig, weil jeder etwas kann“!

„Ab ins Grüne!“ 
Wir leben in der Großstadt und gerade deswegen gestalten wir unseren Alltag durch viel Zeit im Freien. Durch Naturerfahrungen und viele Naturmaterialien erkennen wir die Umwelt als einen Lebensraum, auf den wir angewiesen sind. Indem wir Natur erlebbar machen, sensibilisieren wir die Kinder für unscheinbare Dinge und für die Abläufe in der Umwelt.

„Kinder stark machen“ 
Kinder erfahren bei uns im Alltag viele Freiräume, Möglichkeiten der Mitsprache und Entscheidung. Dadurch können sie zunehmend Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sowie Verantwortung in der Gruppe und für die Gruppe einüben.
Das ist uns auch unter dem Blickwinkel Prävention wichtig. Die Kinder sollen stark gemacht werden, um z.B. Suchtverhalten abzulehnen, sich vor Missbräuchen aller Art zu schützen bzw. solche zu erkennen oder zu erspüren und sich dann gegebenenfalls Hilfe zu holen.

„Gib mir Zeit“ 
Die Entwicklung jedes Kindes verläuft unterschiedlich schnell. Wir möchten den Kindern Zeit geben, um möglichst unterschiedliche Entwicklungsprozesse zu durchleben, denn: „Der Weg ist meist das Ziel“.
Die Vorbereitung auf die Schule orientieren wir stark an der jeweiligen Kindergruppe. Wir sehen die Schulvorbereitung zudem als Prozess, der sich durch die gesamte Kita-Zeit zieht. So achten wir beispielsweise bei allen Kindern auf die Selbstständigkeitserziehung, Stifthaltung und erste Schreib-/Leseerfahrung. 


 
     
     
 
  klammer